Freie Diskussion

Diskussionen zu allen FreeSpace-fremden Themen sowie Offtopics
Benutzeravatar

Topic author
Darth_Zocker
Lieutenant Commander
Lieutenant Commander
Beiträge: 23
Registriert: 23. Aug 2018, 18:39
Geschlecht:
Status: Offline

23. Sep 2018, 16:59

Ist euch schon mal aufgefallen, dass die Besatzungszahlen der Großkampfschiffe übertrieben wirken?
Ein Zerstörer der Hecate-Klasse besitzt (ich zitiere)
More heavily armed than the Orion, the Hecate also carries over 150 combat spacecraft and a crew of 10,000.
Für mich wirkt das echt übertrieben, oder was meint ihr?
Ich finde nicht, dass da 10.000 Leute Platz haben sollen. (Und ich mein hier nicht, dass jeder sein eigenes Quartier mit viel Platz und co hat - wie es Star Trek: The Next Generation gern mal suggeriert)
Mal angenommen jeder dieser Menschen trinkt jeden Tag 2 Liter Wasser.
2L*10.000 = 20.000Liter Wasser allein für ein Tag - bzw. 20Kubikmeter Wasser = ungefähr ein Transporter-Container (zugegeben, dass es schaffbar ist, wenn man bedenkt, dass es auch Aufbereitung gibt.)
Gleiches für Nahrung. Gehen wir von 2000kcal Energiebedarf pro Tag aus:
2000kcal*10.000 = 20.000.000 kcal - entpricht ungefähr 129033 Eier (ein Ei hat ca 155kcal))
1Ei hat 70Kubikcentimeter - 70*129033 = 9032Kubikdezimeter - (auch diese Zahl wirkt nicht all zu groß, doch das jeden Tag und das bei einer sehr eintönigen Ernährung.)

Dann überlege ich, wie 10.000 Leute da arbeiten auf so einem Schiff.
Nehmen wir mal die "Crew" auseinander.
Im Grunde hat ein großes Schiff grundsätzlich 3 Besatzungen - Das Schiffspersonal, die Flightcrew, und das Sicherheitspersonal (eine kleine Schiffsarmee).
Im Wiki steht, dass es
150+ fightercraft
sind - also vermutlich 150 Piloten und für das Sicherheitspersonal würde ich jetzt mal grob 1/6 ansetzen, also ca 1666 Mann.
Übrig bleiben für das Schiffspersonal ca. 8215 Mann und bei einem 3-Schichtsystem also 2708 Mann für eine Schicht. - Ich wüsste nicht, wo 2700 Leute einen Job auf einem Schiff finden.

Das ist bloß eine hypotetische Überlegung. Ich bin gern für Gegenargumente offen :sassytonuge:
Quellen:
Volumen Ei - https://www.mathematik.de/spudema/spude ... ien/34.htm
Daten Hecate - http://wiki.hard-light.net/index.php/GTD_Hecate

Edit: Verrechnet (typisch.) Sind 8184 Mann also pro Schicht 2728 Mann.
Zuletzt geändert von Darth_Zocker am 23. Sep 2018, 17:32, insgesamt 2-mal geändert.
Ob die Piloten der GTVA auch in ihrer Freizeit FRED-Missionen erstellen?
Benutzeravatar

Revan
Lieutenant Commander
Lieutenant Commander
Beiträge: 27
Registriert: 4. Jun 2018, 19:59
Geschlecht:
Status: Offline

23. Sep 2018, 17:06

Im SciFi neigt man leider zum Minimalismus. Wenn überhaupt, dann sind 10.000 für ein 2km Schiff noch untertrieben.

Mal zum Vergleich ein Flugzeugträger der Nimitz-Klasse.

Länge: 317m (Wasserlinie, Flugdeck hat 332m)
Breite: 40m (Rumpf, Flugdeck hat 76m)
Besatzung: 3200 Schiffsbesatzung + 2480 Flugzeugpersonal = 5680

Der Faktor Breite und vor allem Höhe wird hier immer sehr gerne vergessen. Okay zugegeben habe ich für die Höhe einer Nimitz keine Werte gefunden, aber ich nehme an, wir sind einig, dass man mehrere Nimitz in einer Hecate/Orion stapeln könnte.
Benutzeravatar

Topic author
Darth_Zocker
Lieutenant Commander
Lieutenant Commander
Beiträge: 23
Registriert: 23. Aug 2018, 18:39
Geschlecht:
Status: Offline

23. Sep 2018, 17:36

Krass - 5680 Leute für die Nimitz-Klasse.
Ich bin überrascht und merke, wie klein-dimensioniert ich denke.

Man bedenke mal die Verlustrate der GTVA.
Ob die Piloten der GTVA auch in ihrer Freizeit FRED-Missionen erstellen?
Benutzeravatar

Novachen
Vice Admiral
Vice Admiral
Beiträge: 129
Registriert: 30. Mai 2018, 11:34
Geschlecht:
Kontaktdaten:
Status: Offline

23. Sep 2018, 18:40

Habe mich ehrlich gesagt an diesen Zahlen nie wirklich gestört.

Weiß auch nicht, in wie fern unterdimensioniert das wirklich ist. Wir reden hier immerhin auch von einer Technologie in 350 Jahren.
Schon heute ist die Automatisierung extrem weit fortgeschritten, halte es schon für realistisch, dass da auch in der Zukunft extrem viel automatisiert ist und man da schon extrem viel Personal einspart.

Bei Star Trek sind die Angaben total überdimensioniert, da es nicht wenige Folgen gibt, wo auch eine Rumpfcrew von 5-6 Leuten reicht um selbst eine Galaxy-Klasse zumindest kurzfristig zu betreiben, also im Normalfall so lange, um sie sicher ins nächste Raumdock zu bringen. Ob die da wirklich hunderte an Besatzungsmitglieder benötigen, um ein Schiff effektiv verwenden zu können zweifel ich tatsächlich an.

Bei FreeSpace sind solche Angaben aber ohnehin mit extremer Vorsicht zu genießen. Gibt da ja auch durchaus genug Widersprüche zwischen Spieluniversum und dem eigentlichen Gameplay. Andernfalls würde man eine Hecate wohl kaum mit nur einem Elysium Transporter und einem Trupp an Marines in wenigen Minuten erobern können.

Die Colossus hat ja auch nur eine Besatzung von 30.000 Leuten... und da reden wir auch schon von 6KM. Ist zwar nur die dreifache Länge einer Hecate, aber Faktor 3 funktioniert da beim Personal wahrscheinlich nicht. Aber wir reden von Sci-Fi, da finde ich durchaus jede Besatzungsangabe irgendwie realistisch. Gibt ja auch Serien wie Lexx oder Andromeda, wo wirklich durch Automatisierung nur ein paar wenige Leute notwendig sind um das Schiff wirkungsvoll zu betreiben. 5 Leute sind da genauso vorstellbar wie 10.000 oder sogar 250.000 für eine Hecate, gerade weil wir von Alltagstechnologien der GTVA überhaupt nichts wissen.

Wenn man in der Lage ist, solche großen Raumschiffe und Installationsanlagen zu bauen, traue ich da schon durchaus ein gewisses Maß an Technologien zu.

Wäre sicherlich mal interessant, wie sich die Besatzungszahlen auf shivanischen Schiffen verhalten, ich denke eine Demon wird wohl sicherlich keine 10000 Shivaner benötigen.
You has been supernovaed by Novachen.

The one and only Capella supernova.
Benutzeravatar

Topic author
Darth_Zocker
Lieutenant Commander
Lieutenant Commander
Beiträge: 23
Registriert: 23. Aug 2018, 18:39
Geschlecht:
Status: Offline

23. Sep 2018, 22:24

Wäre sicherlich mal interessant, wie sich die Besatzungszahlen auf shivanischen Schiffen verhalten, ich denke eine Demon wird wohl sicherlich keine 10000 Shivaner benötigen.
Das ist überhaupt ne richtig tolle Frage. Ich hab immer so die Vorstellung dass in den Shivanischen Schiffen (oder sogar Flottenverbänden) eine Art Schwarmverhalten existiert. Also dass die wie ein Bienenstock organisiert sind: Der Träger oder Zerstörer ist der Bienenstock. Darin wird auf Bedarf die Anzahl an Shivanern "erbrütet" und ,so vermute ich, auch die nötigen Schiffe hergestellt. Und Wenn der Stock dann mal zu groß ist, wird ein neuer Zerstörer erschaffen in dem dann der "Stock" hineingeteilt wird. - so meine These.
Ob die Piloten der GTVA auch in ihrer Freizeit FRED-Missionen erstellen?
Antworten